S-thetic

MiraDry

Hyperhidrose-Behandlung ohne OP

Die Methode, übermäßiges Schwitzen ganz ohne OP loszuwerden

 

Gängige Verfahren gegen starkes Schwitzen unter den Achseln (axilläre Hyperhidrose) wirken oft nur kurzzeitig. Eine Operation wollen viele Achselschweiß-Betroffene aber vermeiden. Für sie ist miraDry wie gemacht: Bei diesem innovativen Verfahren lassen sich per Wärmewirkung schonend die Schweißdrüsen veröden – ohne jeden operativen Eingriff, ohne Narben und ohne Ausfallzeit.

SCHWEISSDRÜSEN VERÖDEN – SCHONEND, OHNE OP UND OHNE NARBEN

Übermäßiges Schwitzen unter den Achseln bekämpft miraDry mit Hilfe von Mikrowellen. Im Zuge der etwa einstündigen Behandlung durchdringen sie die oberste Hautschicht und sorgen für einen gezielten Wärmeeffekt. Die Schweißdrüsen halten dem Wärmeschub nicht Stand: Durch die thermische Energie werden sie verödet. Schweißdrüsen veröden bedeutet, dass in der Folge praktisch kein Achselschweiß mehr produziert werden kann. Das starke Schwitzen unter den Achseln hört also fast vollständig auf.

Dank miraDry ist es mit dem unangenehmen Geruch von Achselschweiß in der Regel ebenso vorbei wie mit unschönen Schweißflecken. Ein angenehmer Nebeneffekt: Nicht nur der Achselschweiß wird gestoppt, auch das Wachstum von Achselhaaren geht infolge der Behandlung meist deutlich zurück.

 Vorteile von miraDry

  • miraDry stoppt übermäßiges Schwitzen unter den Achseln
  • Keine Schnitte, keine Operation, keine Narbenbildung
  • Achselschweiß wird direkt durch die Behandlung eingedämmt
  • Schweißdrüsen veröden verläuft nebenwirkungsarm
  • Dauerhafte Wirkung
  • Kurze ambulante Behandlung

Die Wirkung von miraDry setzt erfreulicherweise sehr schnell ein: Das neuartige Verfahren unterbindet das starke Schwitzen unter den Achseln sofort. Im Behandlungsbereich bleiben normalerweise nur wenige Schweißdrüsen übrig, die Achselschweiß erzeugen können. Von einem Nachwachsen der Schweißdrüsen ist nicht auszugehen – der Anti-Schwitz-Effekt von miraDry ist also dauerhaft. Aller Erfahrung nach wird anstelle des Achselschweißes auch in keiner anderen Körperzone vermehrt Schweiß produziert (Kompensationsschwitzen).

DIE MIRADRY-BEHANDLUNGSMETHODE GEGEN ÜBERMÄSSIGES SCHWITZEN

Bei dem schonenden miraDry-Verfahren ist keine Operation mit Zugang über die Haut erforderlich. Daher bleiben bei Ihnen keinerlei Narben zurück. Während der Behandlung, die das übermäßige Schwitzen unter den Achseln unterbinden soll, ist ein hydrokeramisches Kühlsystem im Einsatz. So wird die Wärmebelastung möglichst gering gehalten. Außer kurzzeitigen Rötungen, blauen Flecken oder leichten Schwellungen sind keine unerwünschten Wirkungen zu erwarten. Nachdem wir per miraDry Ihre Schweißdrüsen verödet haben, können Sie gleich wieder in Ihren Alltag einsteigen. Lediglich auf Saunagänge müssen Sie für ein paar Tage nach der miraDry-Behandlung verzichten, um die Achseln zu schonen. Während dieser Zeit sollten Sie auch keinen Sport treiben.

Ihre Fragen zu miraDry beantworten wir sehr gerne

Wir ermöglichen Ihnen gerne eine unverbindliche, individuelle Beratung bei einem unserer Ärzte. Vereinbaren Sie einfach Ihren persönlichen Termin. Sie erreichen uns telefonisch oder über eines der eigens für Sie eingerichteten Kontaktformulare.



Interessantes für Sie


Ultherapy

Finanzierung von Schönheitsoperationen

Kongress

S-thetic Shop