S-thetic

Cellfina®

Die innovative Cellulite-Behandlung

Mit dem innovativen Verfahren können wir bei Ihnen dauerhaft Cellulite bekämpfen

„Was hilft gegen Cellulite?“ ist eine Frage, die die Hautspezialisten von S-thetic häufig gestellt bekommen. Nun können wir betroffenen Patientinnen eine wirklich befriedigende Cellulite-Behandlung anbieten: Cellfina®. Das minimalinvasive Behandlungsverfahren von Merz Aesthetics geht direkt die Bindegewebsstränge an, die für die „Orangenhaut“ verantwortlich sind. Dennoch ist es ausgesprochen schonend.

Viele Frauen wünschen sich endlich eine nachhaltige Cellulite-Behandlung

Cellulite ist ein Problem, das schon bei Frauen in den Zwanzigern auftritt – bei Männern hingegen eher selten. Am häufigsten sind der Po und die Oberschenkel betroffen. Ursache dafür, dass die Orangenhaut in der Damenwelt vorherrscht, ist die besondere Beschaffenheit des weiblichen Bindegewebes:

  • Die Bindegewebsstränge, die aus Kollagenfasern bestehen, verlaufen in größerem Abstand senkrecht zur Hautoberfläche.
  • Bei entsprechender Veranlagung können sich die Fasern verhärten und verkürzen.
  • Die Haut wird durch die geschrumpften Bindegewebsstränge stellenweise regelrecht „eingezogen“. Es entsteht das gefürchtete „Matratzennaht-Muster“, das typisch für Cellulite ist.

Herkömmliche Behandlungsmethoden wie spezielle Cremes oder Massageroller zeigen bei Cellulite meist nur einen eingeschränkten Effekt.

Das neuartige Cellfina®-Verfahren hingegen bietet eine Cellulite-Behandlung, die direkt die Ursache angeht: Unter Betäubung kappen wir zielgenau die Bindegewebsstränge, die für das unschöne Hautbild verantwortlich sind. Nach einiger Zeit zeigt sich die regenerierte Haut normalerweise deutlich geglättet. Oft verschwinden die Hautdellen infolge der Cellulite-Behandlung sogar vollständig. Der Behandlungseffekt ist erfahrungsgemäß langanhaltend, wie uns zahlreiche zufriedene Patientinnen bestätigt haben.

Behandlungsablauf: Cellulite bekämpfen mit Cellfina®

  • Vor jeder Cellulite-Behandlung untersucht der behandelnde Facharzt von S-thetic Sie genau. Cellulite bekämpfen lässt sich mit Cellfina® nur, wenn das Hautproblem nicht zu stark ausgeprägt ist. Bei dem Verfahren müssen wir uns jeder Orangenhaut-Delle einzeln widmen – das macht die Cellulite-Behandlung in der Regel so nachhaltig und dauerhaft. Der übliche Behandlungsablauf:
  • Wir bereiten die Behandlungsregion durch Einleitung einer betäubenden Tumeszenz-Flüssigkeit vor.
  • Anschließend saugen wir die Haut im Behandlungsareal mit Hilfe einer Vakuumpumpe an und bringen sie so in Position.
  • Über einen winzigen Einstich wird das Cellfina®-Handstück in exakt bemessener Tiefe unter die Haut geführt.
  • Wir durchtrennen behutsam die Bindegewebsstränge, die für die Dellenbildung verantwortlich sind.

Die Zugänge für das Behandlungsinstrument müssen wir anschließend nur mit einem leichten Verband versorgen. Sie dürfen im Anschluss an die Cellulite-Behandlung wieder nach Hause gehen. Nach kürzerer Schonung können Sie direkt wieder in Ihren Alltag einsteigen.

In den 2 Wochen nach der Behandlung mit Cellfina® sollten Sie genau für Sie angemessene Kompressionswäsche tragen. Diese erhalten Sie selbstverständlich von uns. Die Kompression unterstützt Ihre Haut bei der Erholung und bei der Erzielung eines optimalen Ergebnisses. Die Abheilung der Behandlungszone ist durchschnittlich nach etwa 2 Wochen beendet. Dann zeigt sich normalerweise auch das volle Resultat der Cellulite-Behandlung.Vorteile der der Cellulite-Behandlung mit Cellfina® bei S-thetic

Vorteile der der Cellulite-Behandlung mit Cellfina® bei S-thetic

  • Schonendes minimalinvasives Verfahren
  • Geht die Ursache direkt im Bindegewebe an
  • Nur winzige Einstiche erforderlich
  • Schmerzarm dank örtlicher Betäubung
  • Dauerhaftes Behandlungsergebnis
  • Geringe bis keine Ausfallzeit

Kann es bei der Cellulite-Behandlung unerwünschte Wirkungen geben?

Aufgrund der örtlichen Betäubung, die Sie mit der Tumeszenz-Lösung erhalten, spüren Sie von der Behandlung normalerweise fast nichts außer einem schwachen Pieksen. Übliche Behandlungsfolgen sind leichte Schwellungen und Blutergüsse, die gewöhnlich nach kurzer Zeit wieder verschwinden. In den Stunden nach dem minimalinvasiven Eingriff kann noch Flüssigkeit aus den Einstichstellen austreten. Sonstige Folgewirkungen der Cellulite-Behandlung sind ausgesprochen selten.

Persönliche Beratung zur Cellulite-Behandlung

Wenn Sie wissen wollen, ob wir auch bei Ihnen mit Cellfina® Cellulite bekämpfen können, empfängt einer der Fachärzte von S-thetic Sie gerne persönlich. Ihren Beratungstermin können Sie telefonisch oder über unser Kontaktformular vereinbaren.



Interessantes für Sie


Schonende Hautstraffung mit Ultraschall

Ultherapy

Finanzierungsmöglichkeiten bei S-thetic

Finanzierung von Schönheitsoperationen

S-thetic Circle

Kongress

S-thetic Online-Shop

S-thetic Shop