s-thetic-clinic-logo

Brustimplantate wechseln Frankfurt: S-thetic

Für ein rundum ansprechendes Brustbild nach dem Implantatwechsel

Brustimplantate erfüllen ihren Zweck selten ein Leben lang. Es kann viele Ursachen geben, warum die Implantate irgendwann durch neue ersetzt werden müssen. Als Frau wünscht man sich natürlich, dass die Brust nach dem Implantatwechsel einen attraktiven Anblick bietet – vielleicht sogar noch überzeugender als vorher. Der erfahrene Brustspezialist Dr. med. Gero Ruppertvon S-thetic Frankfurt weiß, worauf es beim Implantattausch ankommt.

Anlässe für einen Tausch der Brustimplantate

Dr. Ruppert, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und ärztlicher Leiter von S-thetic Frankfurt, hat während seiner ärztlichen Karriere über 1500 Brustoperationen durchgeführt. Er betont: „Beim Implantatwechsel halten sich ästhetische und medizinische Anlässe die Waage. Frauen, die sich eine andere Körbchengröße wünschen, kommen beispielsweise fast ebenso häufig zu mir wie Patientinnen, deren Brust nach der Brustvergrößerung wegen irgendwelcher Umstände aus der Form geraten ist.“

Die häufigsten Ursachen für einen Implantatwechsel nach früherer Brustvergrößerung sind:

  • Wunsch nach kleineren oder größeren Implantaten
  • Nach OP „verrutschte“ Implantate
  • Formverlust der Brust aufgrund von Alterungserscheinungen
  • Kapselfibrose
  • Tausch minderwertiger älterer Brustimplantate
  • Durch Verschleiß oder äußere Einwirkung beeinträchtigte Exemplare

In der plastischen Chirurgie ist der Implantatwechsel kein ungewöhnlicher Eingriff. Wenn Sie einen Tausch Ihrer Brustimplantate wünschen oder eine medizinische Notwendigkeit dafür besteht, untersucht Facharzt dr. med. Gero Ruppert Sie ausführlich. Anschließend macht er Ihnen einen individuell auf Sie abgestimmten Behandlungsvorschlag. Dieser zielt ebenso auf größtmögliche Sicherheit für Sie wie auf einen ansprechenden Anblick Ihrer Brust. Dabei spielt es keine Rolle, ob die vorhergehende Brustvergrößerungs-OP bei uns durchgeführt worden ist oder nicht.

Optische Beweggründe für neue Implantate

„Bei allen Frauen, die eine Brustvergrößerung durchführen lassen, wandelt sich mit der Zeit der Körper – und damit auch die Oberweite“, erläutert Dr. Ruppert. „Die Elastizität des Bindegewebes lässt nach und die Lage des Implantats verändert sich. Gewichtsschwankungen können die ursprünglichen Proportionen sogar noch stärker aus dem Gleichgewicht bringen.“

Eine Runderneuerung ihres Brustbildes streben aber nicht nur Patientinnen ab dem vierten Lebensjahrzehnt an. Auch jüngere Frauen äußern häufig den Wunsch nach einem anderen Implantat. Sie haben eine Größenveränderung im Auge oder eine Brustform, die besser zu ihrem Körperbau passt. In so einem Fall kann zum Beispiel ein Wechsel von runden zu tropfenförmigen Implantaten in Frage kommen. Sie verleihen der Brust eine natürlichere Form.

Folgende Beweggründe werden oft für einen Implantattausch genannt, der die eigene Attraktivität steigern soll:

  • Brustveränderung nach Schwangerschaft und Stillen
  • Altersbedingte Wandlung der Brustgestalt
  • Verrutschte Implantate, sichtbare Implantatkanten oder ähnliche Makel
  • Allgemeine Unzufriedenheit mit dem Ergebnis einer Brustvergrößerung

Als erfahrener Spezialist für plastische und ästhetische Chirurgie bespricht Dr. med. Gero Ruppert im Detail mit Ihnen, welche Anmutung Ihre Brust nach dem Implantattausch annehmen soll. Die notwendige Operation ist häufig hochkomplex und bedarf einer sorgfältigen Planung.

Medizinische Notwendigkeit für einen Brustimplantatwechsel

In manchen Fällen ist ein Implantattausch medizinisch unabdingbar. Facharzt Dr. Ruppert von S-thetic Frankfurt dazu: „Technologisch veraltete Brustimplantate aus vergangenen Jahrzehnten tauschen wir immer noch ab und an, teilweise auch minderwertige Exemplare aus aktueller Produktion. Daneben ist eine Kapselfibrose regelmäßiger Anlass für einen Implantatwechsel.“

Zu einer Kapselfibrose kann es kommen, wenn die Gewebekapsel um das Implantat herum sich verhärtet. Neben der sichtbaren Brustverformung sind häufig Schmerzen die Folge.

  • Die moderne plastische Chirurgie sucht solchen Problemen durch fortschrittliche OP-Techniken und wissenschaftlich fundiertes Implantatdesign vorzugbeugen.
  • Daher kommt eine Kapselfibrose nur noch bei rund 5 Prozent der Patientinnen mit Brustvergrößerung vor.

Renommierte Implantathersteller, deren Produkte wir bei S-thetic Frankfurt ausschließlich einsetzen, geben weitreichende Garantien. Bei technischen Fehlern tauschen sie Jahre oder Jahrzehnte nach der Brustvergrößerung die mangelhaften Exemplare kostenfrei aus.

Implantatwechsel bei S-thetic in Frankfurt: Ihre Vorteile

  • Brustspezialist mit Erfahrung aus über 1500 Brustoperationen
  • Ganz individuell auf Sie abgestimmtes Vorgehen
  • Sicherheit und Ästhetik gleichermaßen im Fokus
  • Hochwertige Implantate von renommierten Herstellern
  • Hervorragend ausgestattete Klinik
  • Ausgezeichnete Nachbetreuung

Wie läuft die Operation beim Implantatwechsel in Frankfurt ab?

Nach ausführlicher Beratung und Voruntersuchung gibt unser behandelnder Arzt Ihnen genug Zeit, sich alles in Ruhe zu überlegen. Der Eingriff selbst findet in einer hervorragend ausgestatteten Klinik statt. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe unseres Praxisstandorts.

  • Wenn wir das Brustimplantat aus brustästhetischen Gründen wechseln, kann das neue Exemplar in den meisten Fällen in die vorhandene Implantattasche eingebracht werden.
  • Der Zugang erfolgt über die vorhandene Narbe, weitere Narbenbildung ist bei dem Eingriff nicht zu erwarten.

Besonders wenn der Implantattausch medizinisch notwendig ist, kann die Brust-OP eine Herausforderung bedeuten. „Vielfach liegt die Brustvergrößerung bereits länger zurück. Dann weiß der Arzt oft nicht genau, was ihn im Brustkörper erwartet“, betont Brustexperte Dr. med. Gero Ruppert. „Bei der Behandlung kommt es auf sein Können an und auf einen großen Vorrat an Erfahrung.“

Ziel jeder Behandlung ist eine plastische Anmutung, die dem Ergebnis der vorangegangenen Operation gleichkommt – oder es noch übertrifft.

Die Eckdaten der OP für den Tausch des Implantats:

  • Der Eingriff dauert gewöhnlich 1 bis 2 Stunden.
  • Nach der Behandlung sollten Sie sich eine Woche lang erholen.
  • Ein spezieller Stütz-BH sorgt in den kommenden Wochen für Schutz und optimale Formgebung.
  • Bei ausgedehnten Eingriffen an der Brust ist häufig die Einlage einer Wunddrainage erforderlich.

Risiken der OP wie Wundheilungsstörungen, Infektionen oder Narbenwucherung unterscheiden sich nicht grundsätzlich von anderen chirurgischen Behandlungen. Sie treten bei einem Behandler mit viel Erfahrung in der Regel sehr selten auf. Insgesamt gilt die Operation ebenso wie die Brustvergrößerung als risikoarm. Für die Nachbehandlung schlagen wir Ihnen ein bewährtes Narbengel vor. Die Narbe bleibt dann gewöhnlich ebenso unauffällig wie bei der Erstoperation. Brustspezialist Dr. Ruppert untersucht Sie nach dem Eingriff selbstverständlich in regelmäßigen Abständen.

Persönliche Beratung in Frankfurt zum Thema Implantatwechsel

Wenn bei Ihnen ein Implantattausch notwendig oder gewünscht ist, berät unser erfahrener Facharzt Dr. med. Gero Ruppert Sie gern in unserem Behandlungszentrum. Ihren individuellen Termin können Sie bei einem kurzen Anruf oder über unser Kontaktformular jederzeit vereinbaren. Unser zuvorkommendes Team versorgt Sie gerne auch mit weiteren Informationen.

Behandlungsspektrum in Frankfurt am Main bei S-thetic

Faltenbehandlung



Das sagen die Patienten über S-thetic


Bewertungen für S-thetic Frankfurt - KennstDuEinen.de

Interessantes für Sie


Emsculpt®: The Beauty Revolution

Emsculpt®:
Die Beauty-Revolution

Finanzierungsmöglichkeiten bei S-thetic

Finanzierung von Schönheitsoperationen

S-thetic Circle

Kongress

S-thetic Online-Shop

S-thetic Shop