s-thetic-clinic-logo

Hylase

Das Medikament Hylase kann zur Korrektur von misslungenen Hyaluronsäure-Unterspritzungen oder solchen mit unerwünschtem Ergebnis eingesetzt werden. Das Enzym Hyaluronidase, auf dem es basiert, löst Hyaluronsäure-Depots binnen kurzem auf. Asymmetrien nach Lippenvergrößerungen, Schwellungen und Knubbel an unterspritzten Augenringen oder Auffälligkeiten nach Faltenbehandlungen lassen sich so neutralisieren. Dasselbe gilt für Granulome, Knötchen, die durch unerwartete Einkapselungen von eingespritztem Hyaluron entstehen.

Die Behandlung erfordert nur einige kurze Injektionen in die fragliche Zone. Der Arzt braucht dafür allerdings viel Erfahrung. So lässt sich vermeiden, dass natürlich im Gewebe vorkommendes Hyaluron abgebaut wird.

zurück zum Glossar


Interessantes für Sie


Emsculpt®: The Beauty Revolution

Emsculpt®:
Die Beauty-Revolution

Finanzierungsmöglichkeiten bei S-thetic

Finanzierung von Schönheitsoperationen

S-thetic Circle

Kongress

S-thetic Online-Shop

S-thetic Shop