s-thetic-clinic-logo

Lippenkorrektur

Die Lippen prägen die Ausstrahlung des Gesichts erheblich mit. Als störend empfunden werden zu schmale oder asymmetrische Lippen, Fältchen oder „griesgrämig“ nach unten gezogene Lippenwinkel. Manchmal ist die Hautalterung dafür verantwortlich, in anderen Fällen persönliche Veranlagung.
Die Einspritzung von wasserbindender Hyaluronsäure kann die gesamte Ober- oder Unterlippe aufpolstern, einzelne Partien betonen oder für freundlichere Mundwinkel sorgen. Ein harmonisches Verhältnis von Ober- und Unterlippe ist ebenfalls ein häufiges Behandlungsziel. Durch Unterspritzung lassen sich auch Fältchen an der Oberlippe abmildern oder weitgehend unsichtbar machen. Der Effekt der minimalinvasiven Behandlung hält bis zu 9 Monate, danach kann sie wiederholt werden.
Durch Injektion von Eigenfett lassen sich die Lippen sogar dauerhaft runder gestalten. Bei einer Fettabsaugung in anderen Körperregionen, die zur Figurverschlankung dient, wird das Eigenfett gewonnen. Nach Injektion in die Lippen wächst der Großteil davon dauerhaft ein.


FAQ

Gibt es alternativ zur Unterpolsterung mit Füllstoffen die Möglichkeit einer dauerhaften operativen Lippenvergrößerung?

Ja, beim sogenannten Mundwinkel-Lift werden die Außenwinkel der Lippen angehoben („Catherine-Zeta-Jones-Lippen“). Die Schnitte erfolgen in örtlicher Betäubung. Weitere Möglichkeit: Das Lip-Lift, bei dem das Lippenrot operativ nach außen gezogen wird. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Operateur über die jeweiligen Chancen und Risiken der Eingriffe.

Ist das Tätowieren des Lippenbogens mit Hilfe von Permanent Make-up eine Alternative zum Lippenaufbau mit Füllmaterial?

Nein, beim Permanent Make-up werden Farbpigmente mit einer feinen Nadel dauerhaft (mindestens drei Jahre) unter die Haut gebracht. Eine gute Möglichkeit, wenn man sich das tägliche Schminken sparen möchte. Für die Lippenmodellierung jedoch bringt die Unterspritzung mit Füllmaterial deutlich schönere Ergebnisse.

Eignet sich flüssiges Silikon für die Lippenvergrößerung?

Klares Nein, auch wenn es immer wieder zum Einsatz kommt: Von einer Unterspritzung mit flüssigem Silikon ist dringend abzuraten. Es kann zu Komplikationen führen, die kaum zu beheben sind, und gleicht einer tickenden Zeitbombe.

zurück zum Glossar


Interessantes für Sie


Emsculpt®: The Beauty Revolution

Emsculpt®:
Die Beauty-Revolution

Finanzierungsmöglichkeiten bei S-thetic

Finanzierung von Schönheitsoperationen

S-thetic Circle

Kongress

S-thetic Online-Shop

S-thetic Shop