s-thetic-clinic-logo

Po-Vergrößerung

Das auch als „Brazilian Butt Lift“ bekannte Verfahren kann ein Gesäß vergrößern, das die Patientin oder der Patient als zu wenig kompakt empfindet. Da beim Aufpolstern ausschließlich körpereigenes Fettgewebe zum Einsatz kommt, ist das Verfahren ausgesprochen verträglich. Das Eigenfett wird zuvor durch eine Fettabsaugung in Körperregionen gewonnen, wo eine Verschlankung vorteilhaft ist – zum Beispiel am Bauch, den Hüften, den Oberschenkeln oder Oberarmen. Die winzigen Einstiche der Absaugkanülen hinterlassen praktisch keine sichtbaren Spuren.
Das aufbereitete Eigenfett wird in das Gesäß injiziert. Der Operateur verteilt es so, dass sich die erwünschte Po-Rundung ergibt. Erfahrungsgemäß wachsen um die 70 % des implantierten Eigenfetts dauerhaft ein. Eine Nachbehandlung kann das Ergebnis bei Bedarf noch optimieren. In der Absaugzone muss die Patientin oder der Patient für einige Wochen Kompressionswäsche tragen, damit das Hautgewebe sich bestmöglich regeneriert.

zurück zum Glossar


Interessantes für Sie


Emsculpt®: The Beauty Revolution

Emsculpt®:
Die Beauty-Revolution

Finanzierungsmöglichkeiten bei S-thetic

Finanzierung von Schönheitsoperationen

S-thetic Circle

Kongress

S-thetic Online-Shop

S-thetic Shop