s-thetic-clinic-logo

Fettabsaugung Frankfurt: S-thetic

Liposuktion

Eine durchdachte Liposuktion kann Ihre Figur wunschgemäß verschlanken

 

Viele Frauen und Männer sind mit ihrer Figur unzufrieden. Mit Diäten und Sport kommen sie ihren Traummaßen leider nicht viel näher. Eine Fettabsaugung hat demgegenüber einen großen Vorteil: Die hartnäckigen Fettpolster werden ein für alle Mal entfernt. Facharzt Dr. med. Gero Ruppert von S-thetic in Frankfurt am Main besitzt mit dem Verfahren viel Erfahrung. Er erläutert Ihnen hier, wie er Ihre Wunschfigur verwirklichen kann.

Eine Fettabsaugung ist in fast allen Körperzonen möglich

Die Methode der Fettabsaugung (medizinischer Fachbegriff: Liposuktion) eignet sich für praktisch alle Körperregionen, wo nennenswerte Fettansammlungen auftreten können:

  • Bauch und Hüften
  • Beine und Oberschenkel
  • Oberarme
  • Doppelkinn
  • männliche Brust

Fettzellen, die durch Fettabsaugen entfernt worden sind, können sich normalerweise nur in sehr begrenztem Umfang regenerieren. Das Ergebnis des Fettabsaugens ist daher dauerhaft. Maßvolle Ernährung verhindert, dass Sie nach der Behandlung in anderen Körperregionen zulegen. So können Sie sich möglichst lange über Ihre neue schlanke Linie freuen.

Behandlungsprinzip beim Fettabsaugen

Vor jeder Fettabsaugung berät Dr. med. Gero Ruppert, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie bei S-thetic Frankfurt, Sie individuell und detailliert. Er bringt die Erfahrung von zahlreichen erfolgreichen Liposuktionen mit. Dr. Ruppert führt den Eingriff in aller Regel ambulant in unserer Praxis durch. Anschließend können Sie direkt nach Hause gehen und sich dort ein wenig erholen. Für Sie als Patientin oder Patient ist die Behandlung ohne Vollnarkose erfahrungsgemäß viel verträglicher: Ein längerer Aufenthalt in einer Klinik ist unnötig.

  • Die Fettdepots werden mit Hilfe einer äußerst dünnen Kanüle abgesaugt. Dabei handelt es sich um eine Eigenentwicklung von Dr. med. Afschin Fatemi, dem ärztlichen Leiter der S-thetic Gruppe.
  • Die Hautzugänge, die dafür erforderlich sind, sind heutzutage sehr klein. Sie müssen nach der Operation normalerweise nicht vernäht werden und heilen nahezu unsichtbar ab.
  • Technologisch fortgeschrittene Verfahren wie die Vibrationsliposuktion oder die laserunterstützte Fettabsaugung sorgen in der Regel für einen ausgesprochen schonenden Verlauf.

Eine kombinierte Behandlung mehrerer Körperzonen ist in den meisten Fällen gut möglich. Die einzige Einschränkung: Zum Abnehmen sind Fettabsaugungen nicht geeignet. Die Methode dient in der plastischen Chirurgie ausschließlich zur gezielten Figurformung.

Fettabsaugung Frankfurt am Main: Ihre Vorteile bei S-thetic

  • Gezielte Figurformung für mehr Attraktivität
  • Hochmoderne und schonende Verfahren
  • Ambulante Behandlung ohne Aufenthalt in der Klinik
  • Besondere Methode für ansprechendes Hautbild
  • Ärzte mit sehr viel Erfahrung

Zustand der Haut nach der Fettabsaugung

„Sicherheit und Ästhetik bauen beim Fettabsaugen aufeinander auf“, betont Dr. med. Gero Rupper, leitender Arzt von S-thetic Frankfurt. „Ich achte bei meinen Fettabsaugungen darauf, maßvoll und schonend vorzugehen. Dazu gehört auch, nicht zu viel Fett auf einmal abzusaugen. Andernfalls könnten Hautunregelmäßigkeiten und Narbenbildung die Folge sein.“

Weisen Patientinnen und Patienten ein schwächeres Bindegewebe auf, berücksichtigt Dr. med. Gero Ruppert das bei dem Eingriff. In solchen Fällen bietet sich in der Praxis zum Beispiel eine Laserlipolyse (laserunterstützte Fettabsaugung) an. Hier kommt zusätzlich eine medizinische Laserfaser zum Einsatz:

  • Mit der einen Wellenlänge schmilzt der Laser die Fettdepots ab. Das erleichtert dem Arzt den Absaugvorgang.
  • Mit seiner anderen Wellenlänge wirkt der Laser auf das tiefer gelegene Hautgewebe ein.
  • Durch die entstehende Wärme wird die Haut zur Bildung stabilisierender Kollagenfasern angeregt. Das strafft aller Erfahrung nach mittel- und langfristig die Haut. Einem „Hängen“ kann das ebenso vorbeugen wie Cellulite.

Besonders schonende Vorgehensweise

Dank den Neuentwicklungen der plastischen Chirurgie braucht die Operation keine aufwändige Vorbereitung mehr. In der Praxis leitet der Facharzt zuvor eine Tumeszenzflüssigkeit in die Behandlungszone ein. Sie dient zur örtlichen Betäubung der Region wie auch zur Vorbereitung der Fettzellen. Arzt Dr. med. Gero Ruppert dazu: „Ob Bauch, Hüfte, Oberschenkel, Kinn, Brust oder eine andere Zone des Körpers – die aufgeschwemmten Fettzellen lassen sich mit der Vibrationskanüle oder mit Laserunterstützung meist sehr gut aus dem Gewebeverband lösen. Die ästhetische Chirurgie verfügt damit über eine bewährte minimalinvasive Methode, die sich hervorragend ambulant durchführen lässt.“

Über 3 bis 5 kleine Hautzugänge kann der Arzt die gesamte Behandlungsregion gut erreichen. Das erlaubt eine möglichst gleichmäßige Absaugung des Fetts. Der gesamte Vorgang nimmt nicht mehr als zwei Stunden in Anspruch.

Ergebnis der Fettabsaugung in Frankfurt am Main

Eine sichtbare Verschlankung der Region zeigt sich sofort. Nach dem Eingriff bei uns in Frankfurt am Main braucht die Haut jedoch noch einige Wochen Erholung. 6 bis 8 Wochen nach der OP ist das Resultat zu etwa 80 % zu sehen, ungefähr nach einem halben Jahr dürfen Sie sich über das Endergebnis freuen. Für eine möglichst ideale Erholung der Haut sollten Sie mehrere Wochen lang konsequent passgenaue Kompressionswäsche tragen. Diese bekommen Sie von uns in Frankfurt ganz individuell angepasst.

Kombinierte Figurmodellierung bei der Liposuktion

Im Rahmen einer schonenden Liposuktion können bis zu 2 Liter reines Fett gewonnen werden. Die genaue Menge legen wir zuvor im Gespräch mit Ihnen fest. Manche Patientinnen oder Patienten wünschen sich auch eine Verschönerung der gesamten Körpersilhouette. Zur Verwirklichung dieses Vorhabens können wir nach und nach mehrere Regionen verschlanken. Facharzt Dr. med. Gero Ruppert von S-thetic Frankfurt bevorzugt dabei ein behutsames Vorgehen: Den einzelnen Zonen widmet er sich in separaten Behandlungssitzungen. Das erleichtert die Wundheilung, schont Ihren Organismus und bietet langfristig bessere Ergebnisse.

  • Mit Hilfe einer Eigenfettbehandlung ist auch eine Verlagerung des abgesaugten Fettgewebes in den Bereich von Gesicht, Po oder Brust möglich.
  • So können Sie das Fettabsaugen mit einer Faltenbehandlung, einer Brustvergrößerung oder einer Po-Straffung verbinden.
  • Die Stammzellen, die im Fettgewebe reichlich vorhandenen sind, können nach dem Fetttransfer für eine zusätzliche Hautverjüngung sorgen.

Schonendes Verfahren mit geringem Risiko

Nach der Fettabsaugung sollten Sie sich 2 bis 3 Tage erholen, dann sind Sie meist wieder arbeitsfähig. Sport können Sie nach 2 bis 3 Wochen wieder treiben. Kurz nach der Operation kann es über die Hautzugänge noch zu leichtem Flüssigkeitsverlust kommen. Das gibt sich nach 2 Tagen meist von selbst. Kurzzeitige Schwellungen gehen nach dem Eingriff normalerweise ebenfalls schnell zurück. Bei der laserunterstützten Fettabsaugung können sich zusätzlich Hautrötungen ergeben, die meist ebenfalls rasch verschwinden. Sonstige Komplikationen sind ausgesprochen selten.

Facharzt Dr. Ruppert wählt für den Eingriff unauffällige Zugangsstellen wie etwa den Bauchnabel oder Hautfalten. Das kann die Sichtbarkeit möglicher Närbchen weiter verringern.

Persönliche Beratung in Frankfurt am Main

Unser erfahrener Arzt Dr. med. Gero Ruppert empfängt Sie gern zu einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis in Frankfurt am Main. Ihren Termin dafür können Sie gern telefonisch oder über unser Kontaktformular vereinbaren. Das S-thetic Frankfurt Team freut sich auf Ihren Besuch.

Behandlungsspektrum in Frankfurt am Main bei S-thetic

Faltenbehandlung



Interessantes für Sie


Emsculpt®: The Beauty Revolution

Emsculpt®:
Die Beauty-Revolution

Finanzierungsmöglichkeiten bei S-thetic

Finanzierung von Schönheitsoperationen

S-thetic Circle

Kongress

S-thetic Online-Shop

S-thetic Shop