S-thetic Clinic Hamburg
Alsterarkaden 20
20354 Hamburg
040 703 833 83

Augenlidstraffung in Hamburg

Mit unseren Augen schauen wir nicht nur auf die Welt. Ihre Ausstrahlung beeinflusst auch, wie wir selbst wahrgenommen werden. Eine Augenlidstraffung kann Alterungsspuren und andere Makel beseitigen und wieder für einen freundlicheren Anblick sorgen. Die S-thetic Clinic Hamburg erläutert Ihnen ausführlich die Möglichkeiten, die unseren erfahrenen Ärztinnen und Ärzte dafür zur Verfügung stehen.

Eine Lidstraffung kann die Augen wieder strahlen lassen

Die meisten unschönen Erscheinungen rund um die Augen werden durch die Hautalterung hervorgerufen. Das Gewebe erschlafft und sackt infolge der Schwerkraft nach unten ab. Stabilisierende Kollagenfasern werden weniger, die Haut dünnt aus und wird faltig. Aber auch in jüngeren Jahren können viel Sonne und ein nicht ganz so gesunder Lebenswandel der Augenregion zusetzen. Durch eine Augenlidstraffung können unsere Ärztinnen und Ärzte folgende Erscheinungen abmildern oder ganz unsichtbar machen:

Die moderne plastische Chirurgie bietet verschiedenste Behandlungsvarianten. Das können chirurgische Eingriffe oder kleinere minimalinvasive Touch-ups mit Derma-Fillern sein. Auch Laserbehandlungen sind eine Option.

Die Ärztinnen und Ärzte der S-thetic Clinic Hamburg haben mit Lidstraffungen sehr viel Erfahrung. Sie untersuchen Sie ganz individuell und machen Ihnen für die Behandlung einen genau auf Sie abgestimmten Vorschlag.

Ab welchem Alter besteht Behandlungsbedarf?

Der Behandlungsbedarf ist individuell sehr verschieden. Sogenannte Schlupflider zum Beispiel, über die Lidfalten fallende Oberlider, können ebenso angeboren sein wie auffällige Augenringe. Die individuelle Anatomie beeinflusst den Anblick der Lider stark. Bei manchen Männern und Frauen machen sich Veränderungen der Lidhaut mit Ende 20 bemerkbar, andere bekommen erst in späteren Jahrzehnten Probleme. Die ästhetische Chirurgie stellt für all diese Fälle gute, altersgerechte Lösungen bereit. Nachfolgend ein Überblick über die einzelnen Behandlungszonen.

Faltige und erschlaffte Oberlider

Hier stört mal eher der Hautüberschuss, mal die Faltenbildung. Bei ausgeprägter Erschlaffung der Lider kann sogar das Gesichtsfeld eingeschränkt sein. Die Oberlidstraffung zielt darauf ab, den müden, verbrauchten Eindruck vergessen zu machen. Die medizinische Bezeichnung für diese spezielle plastische OP lautet Blepharoplastik.

  • Unsere Ärztin oder unser Arzt in Hamburg misst vor der Oberlidstraffung den Hautüberschuss exakt aus.
  • Die Augenzone wird örtlich betäubt. Auf Wunsch kann sich die Patientin oder der Patient in einen leichten Dämmerschlaf versetzen lassen.
  • Mit dem Skalpell oder mit Radiofrequenz entfernt die Operateurin oder der Operateur spindelförmig die überschüssige Haut. Auch die Muskulatur wird so gestrafft.
  • Sie oder er vernäht die Zugänge nach vollendeter Oberlidstraffung mit sehr feinen Fäden.

Nach erfolgter Abheilung ergeben sich in der Regel nur feine Närbchen. Sie lassen sich von den natürlichen Lidfalten praktisch nicht unterscheiden.

In manchen Fällen kann bei der Oberlidstraffung statt chirurgischen Maßnahmen auch ein medizinischer Laser zur Anwendung kommen, zum Beispiel ein CO2-Laser. Die durch den Laser entstehende Hitze führt zu einer Schrumpfung der Lidhaut und damit zu einer Straffung. Zusätzlich bildet die Haut in Reaktion auf den Hitzeschub vermehrt Kollagenfasern, was die Elastizität erhöht und sie weiter glättet.

Schlupflider beheben

Ein Schlupflid ist nichts anderes als ein Sonderfall eines behandlungsbedürftigen Oberlids. Hier ist der Überschuss an Lidhaut so ausgeprägt, dass die Lidfalten nicht mehr zu sehen sind. Häufig rufen Ansammlungen von Lymphflüssigkeit zusätzlich Vorwölbungen hervor. Schlupflider hinterlassen bei den Mitmenschen einen schläfrigen, wenig vitalen Eindruck. Häufig beruht die Erscheinung auf Veranlagung.

Die Schlupflider-Behandlung unterscheidet sich prinzipiell nicht von der erwähnten Vorgehensweise bei der Oberlidstraffung: Bei dem ambulanten Eingriff wird die Lidhaut unter lokaler Betäubung chirurgisch verkürzt. Bei schwächerer Ausprägung kann bei dieser Variante der Oberlidstraffung ebenfalls ein Laser zum Einsatz kommen.

Lidstraffung Hamburg: Ihre Vorteile

  • Neue sympathische Ausstrahlung der Augenzone
  • Ärzte-Team mit sehr viel Erfahrung
  • Meist ambulante Behandlung ohne Übernachtung in der Klinik
  • Modernste Medizintechnologie
  • Auch nicht- oder minimalinvasive Verfahren möglich

Knittrige Unterlider glätten

Auch an den Unterlidern wird die Haut mit den Jahre dünner. Sie bildet dann häufig Falten oder hängt. Zusätzlich können Tränensäcke entstehen. Eine chirurgische Lidstraffung nimmt das Zuviel an Haut weg und sorgt wieder für ein schönes Bild.

  • Die Ärztin oder der Arzt stellt fest, wie viel Hautüberschuss besteht.
  • Die OP erfolgt unter örtlicher Betäubung.
  • Die Schnittführung ist transkonjunktival oder konventionell möglich.
  • Bei der transkonjunktivalen Variante erfolgt die Straffung über die Innenseite der Unterlider. Hier bleiben keine äußerlich sichtbaren Narben zurück.
  • Bei der konventionellen Variante setzt die Operateurin oder der Operateur die Schnitte von außen parallel zu den Wimpernrändern. Das macht die entstehenden Närbchen erfahrungsgemäß sehr unauffällig.
  • Vor allem bei älteren Patientinnen und Patienten wird häufig auch das Unterlidbändchen gerichtet. Dies stellt die uneingeschränkte Lidfunktion sicher.

Alternativ lässt sich erschlaffte Unterlidhaut ohne operativen Eingriff mit dem Laser glätten – ähnlich wie für die Lidstraffung am Oberlid beschrieben.

Bei gleichzeitiger Augenlidstraffung oben und unten findet die Operation gewöhnlich unter Vollnarkose statt. Das ist für die Patientin oder den Patienten schonender.

Tränensäcke lassen sich ebenfalls entfernen

Tränensäcke“ sind Ansammlungen von Fettgewebe und Lymphflüssigkeit an den Unterlidern. Sie treten mit dem Alter nach vorne. Das erschlaffte Bindegewebe hat seine Stützfunktion eingebüßt und kann die Vorwölbung, anders als in jüngeren Jahren, nicht mehr verhindern. Die Tränensäcke behebt die Behandlerin oder der Behandler im Rahmen einer chirurgischen Lidstraffung, indem sie oder er die entsprechenden Depots abräumt.

Augenringe unsichtbar machen

Augenringe“ sind auffällige Verfärbungen an den Unterlidern. Sie können verschiedene Ursachen haben. Diesen muss die Behandlerin oder der Behandler zunächst auf den Grund gehen.

  • Häufig ist stark ausgedünnte Haut an den Unterlidern oder Flüssigkeitsmangel der Auslöser. Der Augenhöhlenknochen scheint dann als dunkler Bogen durch. Dies kann altersbedingt sein oder auf Lebensumstände wie zu wenig Schlaf oder bestimmte Genussmittel zurückgehen.
  • Durch Veranlagung oder Erkrankungen zeigt die Haut an den Unterlidern manchmal auch eine dunklere Pigmentierung.

Bei ausgedünnter Lidhaut verfügt die plastische Chirurgie über operative und minimalinvasive Behandlungsmöglichkeiten. Schwächere Augenringbildung lässt sich gewöhnlich durch die ambulante Injektion von Hyaluronsäure angehen. Diese stark wasserbindende Substanz verstärkt das Gewebepolster über den Augenhöhlen. Bei der chirurgischen Variante verlagert die Ärztin oder der Arzt zum gleichen Zweck Gewebeanteile. Beide Verfahren bewirken, dass die knöchernen Strukturen sich nicht mehr so deutlich abzeichnen.

Bei dunkel gefärbter Lidhaut kann eine gezielte Laserbehandlung helfen. Sie stößt eine Hauterneuerung an. Frische Hautzellen ersetzen dann nach und nach die überpigmentierten Anteile.

Mögliche unerwünschte Wirkungen bei Lidstraffungen

In den Tagen nach einer chirurgischen Augenlidstraffung behält die Ärztin oder der Arzt in unserem Behandlungszentrum in Hamburg den Heilvorgang im Blick. In der ersten Zeit nach dem Eingriff müssen Patientinnen und Patienten die Augenregion zu Hause konsequent kühlen. Das verringert Schwellungen und Blutergüsse, die gewöhnlich auftreten, und beschleunigt die Heilung. In der Zwischenzeit lassen sich die Spuren durch eine Sonnenbrille verdecken. Nach etwa einer Woche bis zehn Tagen werden die Fäden gezogen.

Bei S-thetic setzen wir schonende Verfahren der plastischen Formung ein, die durch unseren ärztlichen Leiter Dr. med. Afschin Fatemi und sein Team immer weiter vervollkommnet wurden. Das macht die Augenlidstraffung in der Regel sehr gut verträglich. Bei der operativen Augenlidstraffung sind Komplikationen möglich, wie sie bei allen chirurgischen Eingriffen vorkommen können. Das sind zum Beispiel eine schlechte Wundheilung, Infektionen oder überschießende Narbenbildung. Auftreten können auch Störungen beim Lidschluss. All dies kommt bei erfahrenen Behandlerinnen und Behandlern kaum vor. Bei Lidstraffungen mit Laserbehandlung können sich Verbrennungen ergeben, die bei sachgerechter Handhabung aber äußerst selten sind.

Hyaluronsäure-Injektionen gelten allgemein als sehr verträglich. Selten kommt es zu Unverträglichkeiten gegen den Filler. Verletzungen von Nerven oder Blutgefäßen kommen bei erfahrenen Medizinerinnen und Medizinern kaum vor.

Wir beraten Sie gern zum Thema Augenlidstraffung in Hamburg

Sie möchten Ihre Augenregion gern durch eine Lidstraffung verschönern lassen? Eine unserer erfahrenen Ärztinnen oder Ärzte spricht gern mit Ihnen in der S-thetic Clinic Hamburg. Ihren Termin für die persönliche Beratung können Sie telefonisch oder über unser Kontaktformular vereinbaren. Häufige Fragen beantworten wir gern auch vorab. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Auf einen Blick: Augenlidstraffung

Behandlungsdauer:
1 bis 2 Stunden
Betäubung:
örtliche Betäubung, bei Bedarf Dämmerschlaf; bei Kombination Ober- und Unterlid Vollnarkose
Verband:
hautfarbener Tapeverband
Klinikaufenthalt:
keiner; bei Kombination Ober- und Unterlid 1 Übernachtung
Folgebehandlungen:
Erholungszeit:
1 Woche
Ausgehfähig:
nach 7 bis 10 Tagen

JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN

Top bewertet:

3277 Kunden haben uns bereits bewertet.
4.5 4.5/5 Ø Bewertung.

Rechtliche Hinweise

© S-thetic 2022. All rights reserved.