S-thetic Clinic Düsseldorf
Kaiserswerther Markt 25 - 27
40489 Düsseldorf
0211 436 93 40

Kapselfibrose nach Brustvergrößerung

Eine Kapselfibrose ist bei Brustvergrößerungen die häufigste Komplikation: Bei 5 bis 15 % der operierten Frauen bildet sich mit der Zeit eine schmerzende Kapsel um das Implantat. Dr. med. Hans Hendricks, Brustspezialist von S-thetic, wendet ein besonders fortschrittliches Operationsverfahren an, bei dem Kapselfibrosen fast gar nicht mehr vorkommen. Hier informieren wir Sie ausführlich über die Einzelheiten.

Kapselfibrose

Kapselfibrose verhindern: Unser modernes Verfahren der Brustvergrößerung kann zur Vorbeugung beitragen

Auf eine Kapselfibrose verzichtet jede Frau gern. Die unangenehme Verhärtung der Kapsel, welche das Brustimplantat umgibt, erleiden nach einer Brustvergrößerung 5 bis 15 % aller Operierten. Das besondere Implantationsverfahren, das Brustexperte Dr. med. Hans Hendricks bei S-thetic in Düsseldorf anwendet, kann mit größerer Wahrscheinlichkeit eine Kapselfibrose verhindern.

Kapselfibrose der Brust: Auf die Lage des Implantats kommt es an

Bei einer Kapselfibrose der Brust zieht sich die weiche Gewebekapsel um das Implantat herum zusammen und wird immer härter. Die Brust schmerzt und wird unförmig, sie kann Dellen oder deutliche Falten aufweisen. Oft kommt es obendrein zu einer Entzündung.

Die Kapselfibrose ist nach Brustvergrößerungen mit Implantaten die häufigste Komplikation. Schlimmstenfalls ist ein Implantatwechsel bei Kapselfibrose vonnöten.

Untersuchungen zeigen: Bei der Ausbildung einer Kapselfibrose der Brust spielt erbliche Veranlagung eine Rolle. Nicht zuletzt vergrößert die anfällige Gewebekapsel sich oft durch Integration von Fettzellen. Je mehr die Implantattasche mit Brustdrüsen- oder Fettgewebe in Berührung kommt, desto wahrscheinlicher wird eine Kapselfibrose.

Daher nutzt Dr. Hendricks zur Vorbeugung einer Kapselfibrose in Düsseldorf bei S-thetic eine anspruchsvolle OP-Technik:

  • Dr. Hendricks platziert das Brustimplantat üblicherweise vollständig unter Brust- und Bauchmuskeln.
  • Das Implantat wird in einer robusten Muskeltasche „verpackt“, die mit Fett- oder Brustdrüsengewebe praktisch nicht in Berührung kommt.
  • Die Verdickung der Gewebekapsel durch Anziehung von Fettzellen ist so kaum möglich. Eine Kapselfibrose wird dank dem besonderen Verfahren weniger wahrscheinlich.

Soweit uns bekannt, ist es nach einer der über 2000 Brustoperation von Dr. Hendricks noch nie zu einer Kapselfibrose höheren Grades (Grad IV) gekommen.

Vorteile des OP-Verfahrens zur Vorbeugung einer Kapselfibrose in Düsseldorf bei S-thetic

  • Platzierung des Brustimplantats in stabiler „Muskeltasche“
  • Keine Nahrung für verhärtete Kapseln durch umliegende Fettzellen
  • Kann Kapselfibrose verhindern oder ihr vorbeugen
  • Hohe Formstabilität des Implantats
  • Hervorragendes ästhetisches Ergebnis

Vorbeugung einer Kapselfibrose nach Brustvergrößerung: Vorgehensweise

Die heute gängigste Methode bei Brustvergrößerungen in Deutschland: Das Implantat kommt unter dem Brustmuskel zu liegen. Bei S-thetic in Düsseldorf hingegen wird das Brustimplantat unter vier verschiedenen Muskeln platziert, die im Brustbereich zusammentreffen:

  • Brustmuskel
  • gerader Bauchmuskel
  • schräger Bauchmuskel
  • seitlicher Serratusmuskel

Dadurch erhält das Implantat zusätzlich Stütze von unten, es gewinnt an Formstabilität. Dank der Muskeltasche sind seine Ränder nicht tastbar und unschöne Wellenbewegungen an der Hautoberfläche zeigen sich nicht.

Entscheidend ist der gesundheitliche Aspekt: Kapselfibrosen kommen erfahrungsgemäß deutlich seltener vor, weil das Implantat und die umgebende Kapsel von Fett- und Drüsengewebe getrennt bleiben.

Implantatwechsel bei Kapselfibrose

Dr. Hendricks verfügt auch in Sachen Implantattausch über sehr viel Erfahrung. Ein Implantatwechsel bei Kapselfibrose ist mit einer besonderen Herausforderung verbunden:

  • Anders als beim routinemäßigen Implantatwechsel üblich, lässt sich das neue Implantat oft nicht in die vorhandene Kapsel einsetzen. Stattdessen muss die erkrankte Gewebekapsel mit entfernt werden.
  • Dafür kann ein sogenannter Logenwechsel erforderlich sein. Anatomisch betrachtet wird das Implantat an anderer Stelle eingesetzt, zum Beispiel unter dem Brustmuskel statt wie zuvor darüber.

Sollte ein Brustimplantatwechsel bei Kapselfibrose erforderlich sein, stellt Dr. Hendricks Ihnen gerne seine ärztliche Kompetenz zur Verfügung.

JETZT BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN

Beratung vereinbaren

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie in einer E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Top bewertet:

3213 Kunden haben uns bereits bewertet.
4.5 4.5/5 Ø Bewertung.

Rechtliche Hinweise

© S-thetic 2021. All rights reserved.