S-thetic Clinic Düsseldorf
Kaiserswerther Markt 25 - 27
40489 Düsseldorf
0211 436 93 40

FUE-Haartransplantation bei S-thetic Düsseldorf

Erblich bedingter Haarausfall betrifft rund 80 % aller Männer und gut 50 % der Frauen. Abfinden müssen Sie sich damit nicht: Die Verfahren der Haartransplantation sind in den letzten Jahren immer verträglicher und effektiver geworden. ist Das meistverwendete ist die Einzelhaarverpflanzung per FUE (Follicular Unit Extracation). Die erfahrenen Ärztinnen und Ärzte der S-thetic Clinic Düsseldorf können Ihnen mit dieser Methode der Haartransplantation ganz gezielt zu einem schöneren Haarbild verhelfen.

Modernes Verfahren für volleres Haar

„Follicular Unit Extraction“, abgekürzt FUE, bedeutet wörtlich „Entnahme von Follikeleinheiten“. Das Verfahren funktioniert folgendermaßen:

  • Einzelne Gruppen von Haarfollikeln, die aus 1 bis 5 Haaren bestehen, werden von den Ärztinnen und Ärzten behutsam am Hinterkopf entnommen.
  • Je nach Bedarf sind das einige hundert oder tausend.
  • Anschließend pflanzt das Ärzte-Team sie in den Ausfallregionen wieder ein.
  • Das funktioniert ausgesprochen schonend und hinterlässt erfahrungsgemäß keine deutlich sichtbaren Narben.
  • Die Haarentnahme erfolgt so, dass die Ausdünnung am Hinterkopf nicht auffällt.

Haare aus dem Haarkranz der Hinterkopfregion sind gegen erblich bedingten Haarausfall üblicherweise immun. Nach Verpflanzung und erfolgreicher Einwurzelung fallen sie nicht mehr aus. So hilft die FUE-Methode betroffenen Patientinnen und Patienten, sich wieder selbstbewusst mit vollerem Haarwuchs zu zeigen.

FUE-Haartransplantation in der S-thetic Clinic Düsseldorf: Ihre Vorteile

  • Bringt neuen Haarwuchs in Ausfallregionen
  • Schonendes Verfahren ohne auffällige Narbenbildung
  • Für Männer wie für Frauen geeignet
  • Ambulante Behandlung ohne Übernachtung in der Klinik
  • Sehr erfahrene Ärztinnen und Ärzte

Für wen ist eine Haartransplantation geeignet?

Es gibt sehr verschiedene Ursachen für Haarausfall. Die weitaus häufigste ist eine Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegen das „männliche“ Hormon Dihydrotestosteron (DHT), das am Zyklus der Testosteron-Bildung beteiligt ist. DHT kommt in geringerem Umfang auch im weiblichen Körper vor. Die Anfälligkeit der Haare dafür wird genetisch vererbt. Darum heißt das Leiden auch „androgenetischer Haarausfall“.
Eine Haartransplantation ist nur bei Patientinnen und Patienten mit erblich bedingtem Haarausfall sinnvoll. Bei anderen Ursachen sind besondere Therapiemaßnahmen erforderlich. Hier empfiehlt sich die Konsultation eines spezialisierten Facharztes. Zu einem solchen überweisen unsere Ärztinnen und Ärzte in Düsseldorf Sie, falls erforderlich.

Männer und Frauen profitieren gleichermaßen

Bei den Geschlechtern äußert erblich bedingter Haarausfall sich unterschiedlich:

  • Bei Männern geht erblich bedingter Haarverlust oft schon mit dem Übertritt ins Erwachsenenalter los. Meist erreicht er um das 40. Lebensjahr seinen Höhepunkt. Dann nimmt die Testosteron-Produktion ab und oft auch die Ausfallneigung.
  • Typischerweise beginnt es bei Männern mit Geheimratsecken. Vielfach geht die vordere Haarlinie zurück und die Haare werden oben allmählich licht. Das Haarproblem kann abgesehen vom hinteren Haarkranz die gesamte Kopfhaut erfassen.

FUE-Haartransplantation

Bei Frauen sieht es ein wenig anders aus:

  • Angehörige des weiblichen Geschlechts entwickeln besonders in Phasen mit Hormonveränderungen Haarausfall. Solche kann es ab der Pubertät in fast jeder Lebensspanne geben, besonders aber rund um Schwangerschaften und in der Menopause.
  • Bei Frauen gehen die Haare vornehmlich in der Scheitelzone aus, daneben eher diffus in größeren Kopfhautregionen.

Die Haartransplantation mit der FUE-Methode, wie wir sie in Düsseldorf anbieten, eignet sich für Männer wie für Frauen gleichermaßen. Auch die Augenbrauen können Zielzone sein. Bei Männern kann neben der Kopfhaut auch die Bartzone aufgefüllt werden.

So läuft die Behandlung bei uns in Düsseldorf ab

Am Behandlungstag kommen Sie in unsere Klinik in Düsseldorf. Zur Vorbereitung werden Ihre Haare im Spenderbereich kurz rasiert. Ob das auch in den Auffüllzonen erforderlich ist, hängt von den Umständen ab. Während der mehrstündigen Behandlung machen Sie es sich auf einer Liege bequem und vertreiben sich die Zeit mit Musikhören, Lesen oder dergleichen.

  • Ihre Kopfhaut wird örtlich betäubt.
  • Das Team nutzt einen Bohrer mit Hohlnadel für die Entnahme der Grafts am Hinterkopf.
  • Die Grafts kommen zwischenzeitlich in eine Nährlösung und werden akribisch geprüft.
  • Vitale Exemplare pflanzt die Ärztin oder der Arzt in der Haarausfallzone wieder ein. Dafür ritzt sie oder er kleine Hautschlitze in die Kopfhaut.

Nach vollendeter Haartransplantation schützt ein Sprühverband die Kopfhaut. Sie können direkt wieder nach Hause gehen und sich dort weiter erholen.

Der Roboter kann bei FUE unterstützen

Das Ärzte-Team unserer Klinik in Düsseldorf steht unter der Leitung von Dr. med. Afschin Fatemi, Facharzt für Dermatologie und Gründer der als „Innovation Leader“ bekannten S-thetic Gruppe. Auch auf dem Gebiet der Haartransplantation nutzen wir besonders moderne Techniken, darunter die Haarverpflanzung mit dem Roboter Artas iX. Er kann unser Ärzte-Team auf Wunsch bei der Auswahl der vitalen Grafts, bei der Entnahme und beim Setzen der Hautzugänge für das Einpflanzen unterstützen. Das sorgt in der Regel für gleichbleibend hervorragende Ergebnisse.

Zu erwartendes Ergebnis der Haarverpflanzung

Die Verteilung der Grafts erfolgt nach einem genauen Plan, der vollkommen individuell auf die Patientin oder den Patienten abgestimmt wird. Die neuen Haarwurzeln werden so verteilt, dass sich eine möglichst ansprechende Anmutung ergibt.
An ihrem neuen Standort fallen die transplantierten Haare wegen Nährstoffmangels zunächst aus. In den kommenden Monaten wächst ein Großteil normalerweise nach. Diese Haare nehmen ihre Immunität gegen androgenetischen Haarausfall mit und bleiben aller Erfahrung nach lebenslang erhalten.
Verteilmuster und Wuchsrichtung der verpflanzten Haare ergeben nach der Haartransplantation ein authentisches und natürliches Bild. Eine Unterscheidung vom angestammten Haarwuchs ist bei korrekter Vorgehensweise nicht mehr möglich.

FUE-Haartransplantation | S-thetic

Was ist der Unterschied zwischen FUE und älteren Methoden der Haarverpflanzung?

Die FUE-Haartransplantation wird auch als Einzelhaarverpflanzung bezeichnet. Sie ist eine der modernsten Methoden, die die ästhetische Chirurgie in diesem Bereich zu bieten hat. Es handelt sich dabei um eine Weiterentwicklung der sogenannten Streifenmethode. Diese ist auch als FUT-Verfahren bekannt (FUT = Follicular Unit Transplantation).

  • Bei FUT wird ein mehrere Zentimeter breiter Kopfhautstreifen am Hinterkopf entnommen.
  • Die zu verpflanzenden Haare werden vereinzelt und anschließend implantiert.

Das Einpflanzen unterscheidet sich gegenüber der Einzelhaarmethode nicht. Die Narbenbildung infolge der Entnahme ist jedoch erheblich: Es bleibt eine längere Quernarbe am Hinterkopf zurück. Um diese zu kaschieren, müssen die Haare nach der Transplantation dort länger getragen werden. Darum hat das FUT-Verfahren an Beliebtheit eingebüßt. Der einzige Vorteil ist, dass man mit dieser Variante der Haartransplantation insgesamt noch mehr Grafts gewinnen kann. Für Haarverpflanzungen setzen wir es bei uns in Düsseldorf gewöhnlich nicht ein. Die FUE-Technik ermöglicht in den allermeisten Fällen eine ausreichende Ausbeute.

Wie viele Haare kann man per FUE verpflanzen?

In einer mehrstündigen Behandlung können wir bei uns in Düsseldorf ungefähr 2500 Grafts verpflanzen. Sollen es mehr sein, wird ein weiterer Behandlungstag angesetzt. Dann können insgesamt 3600 Grafts transplantiert werden. Das tatsächliche Potenzial hängt unter anderem von der Haardichte ab, welche die Patientin oder der Patient am Hinterkopf aufweist. Bei der Beratung im Vorfeld der Haartransplantation gibt Ihnen unsere Ärztin oder unser Arzt in Düsseldorf nach genauer Untersuchung Auskunft darüber.

Welche unerwünschten Wirkungen kann es geben?

Die Haarverpflanzung mit der FUE-Methode ist eine ausgesprochen verträgliche minimalinvasive Behandlung. Da es nicht zu tiefen Schnitten kommt, entfallen mögliche Komplikationen einer klassischen chirurgischen Operation. Die Behandlung selbst nehmen die meisten Patientinnen und Patienten nur als leichtes Ziepen an der Kopfhaut wahr.
In den Behandlungszonen bildet sich ein Grind, der nach kurzer Zeit von selbst abfällt. Bis dahin können Sie den Kopf mit einer leichten Mütze schützen. Leichte Schwellungen und Missempfindungen an der Kopfhaut können auftreten, legen sich in den meisten Fällen aber sehr schnell von selbst wieder. Unverträglichkeiten oder Abstoßungsreaktionen sind bei Eigenhaartransplantationen nicht zu erwarten.

Ausführliche Beratung zur FUE-Haartransplantation in Düsseldorf

Sie leiden unter Haarausfall und fassen eine Haarverpflanzung ins Auge? Gern beraten unsere Ärztinnen und Ärzte in Düsseldorf Sie ausführlich. Ihren persönlichen Beratungstermin können Sie telefonisch oder über unser Kontaktformular vereinbaren. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

 

Mehr Infos zu FUE-Haartransplantation:


S-thetic Hair | S-thetic

Auf einen Blick: FUE-Haartransplantation

Behandlungsdauer:
mehrere Stunden (je nach Aufwand)
Betäubung:
örtliche Betäubung
Verband:
-
Klinikaufenthalt:
-
Folgebehandlungen:
nach Bedarf
Erholungszeit:
-
Ausgehfähig:
nach 1 bis 2 Tagen

JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN

Top bewertet:

3277 Kunden haben uns bereits bewertet.
4.5 4.5/5 Ø Bewertung.

Rechtliche Hinweise

© S-thetic 2022. All rights reserved.