S-thetic Clinic Düsseldorf
Kaiserswerther Markt 25 - 27
40489 Düsseldorf
0211 436 93 40

Fettabsaugung an Bauch und Hüften

Sichtbare Fettpölsterchen in der Körpermitte beeinträchtigen das Selbstbild erheblich. Doch Abnehmen gelingt mit Diäten und Sport nicht immer im gewünschten Umfang. Mit einer gezielten Fettabsaugung an Bauch oder Hüften können die erfahrenen Fachärztinnen und Fachärzte von S-thetic für ein rundum schönes Bild sorgen.

Fettdepots im Bauch- und Hüftbereich können verschiedene Ursachen haben

Unschöne Wölbungen in Zonen, wo man sie nicht braucht, kennen die meisten von uns. Sie haben oft mit den Lebensumständen oder bestimmten Lebensphasen zu tun:

  • Unausgewogene Ernährung
  • Persönliche Veranlagung
  • Probleme, „Fettröllchen“ durch Sport wegzubekommen
  • Überbleibsel von Schwangerschaften
  • Hormonelle Umstellungen

In den allermeisten Fällen sind Fettpolster an Bauch und Hüften ernährungsbedingt. Die ästhetische Chirurgie kann bei ihrer Beseitigung helfen. Eine Fettabsaugung (Liposuktion) eignet sich dafür jedoch nur, wenn das Fettgewebe im zentralen Rumpfbereich nicht zu umfangreich ist. Das Verfahren dient ausschließlich dazu, die Körperkontur zu verschönern. Beim Abnehmen helfen kann Fettabsaugen nicht. Nicht selten, vor allem nach Schwangerschaften, ist auch die Haut in der Bauchzone stark erschlafft. Dann ist möglicherweise eine chirurgische Bauchdeckenstraffung in Verbindung mit einer Liposuktion die Methode der Wahl.

Die erfahrenen Spezialistinnen und Spezialisten für plastische Chirurgie bei S-thetic sagen Ihnen nach einer gründlichen Untersuchung, was für einen Benefit eine Fettabsaugung in Ihrem Fall haben kann.

So funktioniert die Fettabsaugung

Die Liposuktion ist heutzutage in der Regel ein ambulanter Eingriff unter örtlicher Betäubung. Bei der minimalinvasiven Operation saugt die Ärztin oder der Arzt Teile des Fettgewebes an Bauch oder Hüften ab. In die Behandlung können bei Bedarf auch Partien des unteren Rückens einbezogen werden. Der Effekt ist dauerhaft.

  • Zunächst markiert die Fachärztin oder der Facharzt die abzusaugenden Anteile des Fettgewebes detailliert auf der Haut.
  • Anschließend leitet sie oder er eine sogenannte Tumeszenzlösung allmählich in die Absaugzone. Das sorgt für eine örtliche Betäubung, verringert Blutungen und bereitet das Fettgewebe für eine verträglichere Absaugung vor.
  • Über punktförmige kleine Einstiche in der Haut wird eine dünne vibrierende Absaugkanüle ins Gewebe geführt.
  • Mit Hilfe einer Vakuumpumpe löst die Fachärztin oder der Facharzt das überschüssige Fett nach und nach aus dem Gewebeverbund. Die Vibration unterstützt beim Herauslösen der Fettzellen.

Nach abgeschlossener Liposuktion werden die Einstiche mit Spannpflastern abgeklebt. Ein Vernähen ist gewöhnlich unnötig, die Narbenbildung bleibt entsprechend unauffällig.

Die Nachbehandlung ist von großer Bedeutung

Im Anschluss an den Eingriff ziehen Sie im Hüft- und Bauchbereich passende Kompressionswäsche über. Mit ihrem straffen Sitz fördert sie die Heilung und hilft, ein optimales Ergebnis zu erzielen. Das Kompressionsmieder muss einige Wochen lang Tag und Nacht getragen werden.

Nach kurzer Erholung dürfen Sie in Begleitung dann wieder nach Hause gehen. Dort können Sie sich weiter erholen. Für einige Tage müssen Sie kürzertreten. Weniger schwere Tätigkeiten können Sie nach etwa einer Woche wieder ausüben und auch wieder zur Arbeit gehen. Sport können Sie frühestens nach vier Wochen wieder machen. Anfangen sollten Sie mit leichter sportlicher Betätigung. Körperlich sehr Forderndes stellen Sie besser noch einige Zeit zurück.

So sieht das übliche Ergebnis aus

Ihre behandelnde Ärztin oder Ihr Arzt bei S-thetic achtet bei der Fettabsaugung auf ein harmonisches Verhältnis der gesamten unteren Rumpfregion. Bauchzone, Taille und Hüften sollen aus allen Blickwinkeln einen schönen Anblick bieten.

Nach einiger Zeit gehen die Schwellungen, die infolge des Eingriffs noch da sind, wieder zurück. Die hartnäckigen Fettpolster sind verschwunden und Sie können sich an Ihrem flachen Bauch oder Ihrer schlanken Taille erfreuen.

Das endgültige Resultat zeigt sich nach einigen Monaten. Die ansprechendere Silhouette schenkt Ihnen ein positiveres Körpergefühl. Sie fühlen sich attraktiver und haben eine ganz neue Ausstrahlung. Mit gesunder Ernährung und genügend Bewegung können Sie das Ergebnis auf Dauer bewahren.

Modernste Technologie für mehr Effektivität und Verträglichkeit

Die Patientinnen und Patienten bei S-thetic profitieren von modernsten technologischen Lösungen, die unsere Fachärztinnen und -ärzte bei der Liposuktion einsetzen:

  • Bei uns kommen die besonders effektiven Dr. Fatemi Rapid Extraction-Kanülen zum Einsatz. Sie verbinden eine effektive Vibrationsliposuktion mit einem äußerst geringen Durchmesser. Das fördert die Verträglichkeit des Eingriffs. Die Kanülen sind Eigenentwicklungen von Dr. med. Afschin Fatemi, dem ärztlichen Leiter von S-thetic.
  • Auf Wunsch der Patientin oder des Patienten kann bei der Liposuktion zusätzlich eine medizinische Laserfaser Verwendung finden (sogenannte Laserlipolyse). Die dadurch entstehende Hitzewirkung schmilzt das Fettgewebe ab. Das macht die Behandlung erfahrungsgemäß noch verträglicher, Blutergüsse werden minimiert. Zudem regt der Laser die Bildung stabilisierender Fasern aus Elastin und Kollagen an. Das sorgt für straffere und glattere Haut und bringt in der Regel ein noch schöneres Gesamtergebnis. Für die Laserlipolyse verwenden wir bei S-thetic Lasergeräte der inzwischen 3. Generation.

Fettabsaugung an Bauch und Hüften bei S-thetic: Ihre Vorteile

  • Harmonische Verschlankung der Körpermitte
  • Sehr erfahrene Fachärztinnen und Fachärzte
  • Modernste Medizintechnologie
  • Ambulanter Eingriff ohne Klinikübernachtung
  • Ganz neues Körpergefühl

Wie viel Fett lässt sich ungefähr absaugen?

Bei einer Liposuktion lässt sich im Durchschnitt eine Menge von 3 bis 4 Litern Fett entfernen. Abhängig ist das unter anderem von der Gesamtmasse der Patientin oder des Patienten.

Warum eignet sich eine Fettabsaugung an Bauch, Taille oder Hüften nicht zum Abnehmen?

Übergroße Absaugmengen bedeuten für den Organismus eine starke Belastung. Die Wundflächen, die bei dem Vorgang im Gewebe entstehen, sind dann zu ausgedehnt. Das könnte sogar die Gesundheit gefährden. Die Absaugung lässt sich auch nicht beliebig wiederholen, denn der Körper braucht jedes Mal einige Monate für die komplette Regeneration. Eine Liposuktion kann daher keine Abnehmhilfe sein. Sie dient ausschließlich zur Gewinnung einer ästhetisch ansprechenden Figur.

Wenn Sie dauerhaft Gewicht verlieren möchten, eignen sich dazu gesunde, kontrollierte Ernährung und regelmäßiger Ausdauersport. Hilfreich kann auch ein Magenballon sein, eine Behandlung, die wir bei S-thetic ebenfalls anbieten. Eine Ernährungsberatung dient zur Unterstützung.

„Tiefes Bauchfett“ bei Männern und Rektusdiastase bei Frauen

Frauen und Männer lagern Fettpolster auf unterschiedliche Weise an. Das wirkt sich auch auf die Erfolgsaussichten einer Liposuktion aus:

  • Bei Männern begünstigt das Hormon Testosteron die Bildung von Bauchfett. Es lagert sich häufiger als sogenanntes Viszeralfett ab. Diese Sonderform von Fettgewebe sitzt unterhalb der Muskulatur und umgibt Organe wie Leber und Darm. Bei einer Fettabsaugung bleibt es für die Kanüle unerreichbar, weil es durch die Bauchmuskulatur abgeschirmt wird. Abgesaugt werden kann lediglich das subkutane Fett unter der Haut. Tiefes Bauchfett gilt als besonders gesundheitsschädlich, weil es zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen fördert. Es lässt sich aber durch Ernährungskontrolle und Ausdauersport gezielt reduzieren.
  • Das bei Frauen vorherrschende weibliche Hormon Östrogen sorgt eher für Fettpolster an Hüften und Gesäß. Mit der Menopause (Wechseljahre) ändert sich das beim weiblichen Geschlecht aber. Die Östrogen-Produktion geht zurück und auch Frauen bilden tendenziell eher Fett am Bauch. Es lagert sich als subkutanes und Viszeralfett ab.
  • Rektusdiastase: Ein gerundeter, vorgewölbter Bauch nach einer Schwangerschaft geht oft nicht auf Fettanlagerungen zurück. Vielmehr weichen bei allen werdenden Müttern vor der Geburt die geraden Bauchmuskeln auseinander. Es bildet sich ein vertikaler Muskelspalt (Rektusdiastase), die Organe der Bauchhöhle drängen nach vorn. Nach der Geburt kann eine mehr oder minder auffällige Vorwölbung bleiben. Hiergegen kann eine Fettabsaugung nichts ausrichten. Konsequente Rückbildungs-Übungen für die Bauchmuskeln sind sinnvoll. Genügt das nicht, kann das Verfahren Emsculpt® helfen. Eine stärker ausgeprägte Rektusdiastase kann ein chirurgischer Eingriff zur Straffung der Muskulatur beheben, eventuell in Verbindung mit einer Bauchdeckenstraffung.

Nichtoperative Alternativen zur Fettabsaugung

Ist an Bauch und Hüften nicht allzu viel störendes Fettgewebe vorhanden, muss es nicht immer eine Fettabsaugung sein. Die nichtinvasiven Verfahren Sculpsure® und Emsculpt® können die Kontur von Bauch, Hüften und Taille besonders schonend verschönern. Eine unserer erfahrenen Ärztinnen oder einer unserer Ärzte sagt Ihnen, ob eine solche Behandlung für Sie geeignet ist. Emsculpt® lässt sich auch einige Zeit nach einer Liposuktion für ein gekonntes „Finishing“ einsetzen.

Das Laserverfahren Sculpsure® kann kleine Fettdepots abschmelzen lassen

Sculpsure® nutzt hochentwickelte Laser-Applikatoren, die in den Behandlungsregionen festgeschnallt werden.

  • Während der etwa halbstündigen Behandlung dringt speziell konfiguriertes Laserlicht durch die Haut bis ins Fettgewebe.
  • Die entstehende Hitze von 42 bis 47 Grad Celsius bewirkt ein Absterben (Apoptose) zahlreicher Fettzellen.
  • Eine Kontaktkühlung schützt während der Anwendung von Sculpsure® die Hautoberfläche.
  • Die Selbstheilungskräfte des Körpers beseitigen nach und nach die Zellüberreste.
  • Bauch, Hüften oder Taille werden während der kommenden Wochen und Monate erfahrungsgemäß nach und nach schlanker.

Auch Rücken, Beine, männliche Brust, Oberarme, Kinn und andere Regionen des Körpers können Sie bei S-thetic mit Sculpsure® behandeln lassen.

Bauchmuskulatur stärken mit Emsculpt®

Emsculpt® ist für Männer wie für Frauen interessant, die ihre Bauchmuskulatur kräftigen und dadurch ihren Bauch optisch verschönern wollen. Auch eine Rektusdiastase kann das Verfahren bessern.

  • Für eine halbstündige Behandlung wird ein sogenannter HIFEM-Applikator an den Bauch geschnallt.
  • Das Gerät legt ein hochintensives elektromagnetisches Feld über den Muskel. Dieses stimuliert die Motoneuronen der Bauchmuskelfasern und bewirkt binnen 30 Minuten rund 20.000 supramaximale Muskelkontraktionen.
  • Sportliche Übungen müssen Sie währenddessen nicht ausführen. Trotzdem ist der „Trainingseffekt“ vergleichbar mit 20.000 Sit-ups.
  • Durch 4 Behandlungen, die innerhalb weniger Tage aufeinanderfolgen, wird die Muskulatur erfahrungsgemäß stark zum Wachstum angeregt.

Die muskuläre Anstrengung während der Emsculpt®-Behandlung fordert einen hohen Energiebedarf. Das setzt die benachbarten Bauchfettzellen unter Stress, wodurch viele von ihnen absterben. Das kann auf mittlere Sicht zusätzlich die Fettschicht reduzieren. Einen deutlich erkennbaren Effekt hat Emsculpt® dann, wenn die Fettdepots um die Bauchmuskulatur herum nicht zu umfangreich sind.

Mögliche unerwünschte Wirkungen einer Liposuktion

Liposuktionen gehören zu den am häufigsten durchgeführten Behandlungen der ästhetischen Medizin. Technologische Neuerungen seit den 1990er Jahren haben sie ausgesprochen verträglich gemacht. Schwere Komplikationen kommen bei der ambulanten Behandlungsvariante mit Lokalanästhesie kaum vor.

Schwellungen in den behandelten Zonen des Körpers sind anfangs ebenso normal wie Blutergüsse, Schmerzen und Missempfindungen. Sie legen sich in den allermeisten Fällen nach einiger Zeit wieder. Dellenbildung und ein ungleichmäßiges Bild können bei unsachgemäßem Vorgehen vorkommen. Das passiert bei erfahrenen Ärztinnen und Ärzten allerdings kaum.

Wir beraten Sie gern persönlich

Sie spielen mit dem Gedanken, durch eine Fettabsaugung Ihre Figur zu verschönern? Eine unserer erfahrenen Ärztinnen oder einer unserer Ärzte empfängt Sie gern zu einem persönlichen Beratungsgespräch. Ihren Termin dafür können Sie einfach am Telefon oder über unser Kontaktformular vereinbaren. Weitere Informationen lässt unser freundliches Team Ihnen gern auch vorab zukommen.

Auf einen Blick: Fettabsaugung Bauch und Hüften

Behandlungsdauer:
1 bis 3 Stunden
Betäubung:
örtliche Betäubung, bei Bedarf Dämmerschlaf
Verband:
Spannpflaster; 6 Wochen Miederwäsche, bei Laserlipolyse 2 bis 3 Wochen
Klinikaufenthalt:
Folgebehandlungen:
Erholungszeit:
3 bis 4 Tage
Ausgehfähig:
frühestens nach 1 bis 3 Tagen

JETZT BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN

Beratung vereinbaren

Anrede *

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie in einer E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Top bewertet:

3251 Kunden haben uns bereits bewertet.
4.5 4.5/5 Ø Bewertung.

Rechtliche Hinweise

© S-thetic 2022. All rights reserved.