s-thetic-clinic-logo

Fettabsaugung bei S-thetic

Körperformung

Moderne Verfahren der Fettabsaugung können selbst hartnäckige Polster beseitigen

Fett absaugen ist häufig der einzige Weg, den Körper von lästigen Rundungen zu befreien. Das Behandlungsverfahren ist in den letzten Jahren immer verträglicher geworden. Erstaunliche Innovationen wie die laserunterstützte Fettabsaugung können sogar gleichzeitig für ein besseres Hautbild sorgen. Dank den fortschrittlichen Techniken der Ärzte bei S-thetic ist ein längerer Aufenthalt in der Klinik unnötig.

Was kann die Behandlung bei Ihnen bewirken?

Deutlich sichtbare Fetteinlagerungen kommen selbst bei schlank gebauten Menschen vor. Das ist meist genetisch bedingt: Der Körper legt sozusagen Fettpolster für „Notzeiten“ an. So manche dieser Rundungen bekommt man auch durch gezielten Sport nicht weg. Eine Liposuktion (der Fachausdruck für „Fettabsaugen“) bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Körpersilhouette nach Ihren persönlichen Wünschen zu verschlanken.
Einmal entfernte Fettzellen wachsen nach der Fettabsaugung nicht mehr nach. Der Effekt der Behandlung ist also dauerhaft. Im Anschluss sollten Sie jedoch auf maßvolle Ernährung achten, sonst kann das Fett an anderer Stelle wiederkommen.
Zu beachten ist außerdem: Stärkeres Übergewicht lässt sich mit einer Absaugung nicht beheben. Es handelt sich bei der Liposuktion um ein Verfahren mit rein ästhetischer Zielsetzung.

Diese Körperzonen lassen sich vom Fett befreien

Unerwünschtes Fett und hartnäckige Fettpolster können die erfahrenen Ärzte von S-thetic in folgenden Körperzonen absaugen:

  • Bauch und Hüften
  • Oberschenkel und Knie
  • Gesäß
  • Kinn
  • Oberarme
  • Rücken und Nacken

Vor jedem Eingriff nimmt der behandelnde Facharzt von S-thetic eine gründliche körperliche Untersuchung vor. Ein ausführliches Beratungsgespräch schließt sich an, wo alle weiteren Fragen geklärt werden. Die Behandlung stimmt Ihr Arzt ganz individuell auf Ihren Körper ab.

Moderne Verfahren der Liposuktion

Fettabsaugung

Vor Jahren wurde das Fett vom plastischen Chirurgen noch regelrecht aus dem Gewebe „herausgerissen“. Zum Einsatz kamen dicke Absaugkanülen, die erhebliche Beeinträchtigungen mit sich bringen konnten. Aus diesen Kinderschuhen ist das Verfahren längst herausgewachsen. Dank den verbesserten Methoden der ästhetischen Chirurgie lassen sich die Fettzellen bei der Liposuktion vergleichsweise sanft entfernen. Größere Blutgefäße, Lymphbahnen oder Nervenstränge werden bei den Patientinnen und Patienten in der Regel kaum verletzt:


  • Superdünne Absaugkanülen erlauben eine Fettabsaugung über winzige Hautzugänge. Die bei S-thetic verwendeten Spezialkanülen sind eine Eigenentwicklung unseres ärztlichen Leiters Dr. med. Afschin Fatemi. Deutlich sichtbare Narben bleiben dank dieser feinen Kanülen üblicherweise nicht zurück.
  • Eine regelrechte Revolution bedeutete vor Jahren die Anwendung der Tumeszenz-Lösung. Der behandelnde Arzt leitet sie vor der Operation vorsichtig ins Gewebe ein. Sie schwemmt die Fettzellen auf und erleichtert den Absaugvorgang erheblich. Gleichzeitig ermöglicht die Vorgehensweise eine wirksame lokale Betäubung.
  • Laserunterstützung oder spezielle vibrierende Kanülen machen den Absaugvorgang noch schonender.

Vorteile einer Fettabsaugung bei S-thetic

  • Geeignet für fast alle Körperzonen
  • Schonend dank eigens entwickelter Spezialtechnologie
  • Örtliche Betäubung mit Dämmerschlaf für weniger Komplikationen
  • Ambulanter Eingriff
  • Planvolle Figurformung durch kombinierte Absaugung möglich

Üblicher Behandlungsablauf bei einer Liposuktion

Bei S-thetic wird die Fettabsaugung ambulant durchgeführt. Nach kurzer Erholung können Sie direkt wieder den Nachhauseweg antreten. Die örtliche Betäubung, die Sie während der minimalinvasiven Operation erhalten, können wir auf Wunsch mit einem leichten Dämmerschlaf verbinden. Eine Vollnarkose wie bei älteren Verfahren ist absolut unnötig.
Für die Behandlung betten Sie sich bequem auf einer Liege. Anschließend beginnt unser Team mit der Arbeit. Manchmal werden bei einer Liposuktion nur kleinere Mengen Fett entfernt. Je nach Behandlungsbedarf können aber auch mehrere Liter abgesaugter Fettzellen zusammenkommen. Die OP-Dauer liegt abhängig von der Behandlungszone bei 1 bis 3 Stunden.
Vibrierende Kanülen können zur Schonung des Bindegewebes beitragen. Sie sorgen bei dem Eingriff in der Regel für ein glattes, harmonisches Ergebnis. Hinzukommen kann auch ein medizinischer Laser. Er ermöglicht unseren Ärzten ein ausgesprochen behutsames Vorgehen.

Kompressionswäsche ist ein Muss

Nach der Fettabsaugung erholen Sie sich 3 bis 4 Tage. Danach sind Sie in der Regel wieder arbeitsfähig. Sportliche Aktivitäten sind nach einigen Wochen Pause möglich. Wie lange hier Zurückhaltung nötig ist, hängt unter anderem davon ab, wie gut die Hohlräume verheilen, die unter der Haut entstanden sind.
Die Haut der Patientin oder des Patienten soll nach dem Fettabsaugen möglichst glatt sein. Dafür treffen wir besondere Vorkehrungen. Zum Beispiel erhalten Sie nach der Operation Kompressionswäsche von uns, die exakt an die Behandlungszone angepasst ist. Diese Miederwäsche hüllt die betroffenen Areale kompakt ein. Die vom Fettgewebe befreite Haut kann so optimal regenerieren. Die Miederwäsche müssen Sie nach der Fettabsaugung für einige Wochen tragen. Das sorgt für eine möglichst gleichmäßig ausgebildete Hautoberfläche. Ihre neue schlanke Figur, das endgültige Ergebnis der Fettabsaugung, können Sie so noch mehr genießen.

Schönere Haut dank Laserunterstützung

Bei S-thetic können wir Ihnen außerdem die Laserlipolyse anbieten, eine innovative Methode der Fettabsaugung mit Laserunterstützung. Der Begriff Lipolyse stammt von den griechischen Wörtern für „Fett“ und „auflösen“.

  • Bei der Laserlipolyse wird eine feine medizinische Laserfaser ins Hautgewebe eingeführt. Das ist über denselben Hautzugang möglich, über den die Absaugung stattfindet.
  • Der Laser erhitzt das Fettgewebe kontrolliert. Es kommt so zu einer Verflüssigung der Fettzellen. Selbst größere Mengen Fett lassen sich verträglich absaugen. Umliegende Gewebestrukturen werden durch die Behandlung noch weniger beeinträchtigt.
  • Die Wärmeenergie des Lasers regt in den Wochen und Monaten nach der Liposuktion gewöhnlich die Neubildung straffender Kollagenfasern an. Cellulite kann so gebessert werden, ihrer Entstehung wird vorgebeugt. So ergibt sich nach dem Eingriff meist ein noch ansprechenderes Hautbild.

Die Ärzte von S-thetic haben die schöne Erfahrung gemacht: Nach einer Laserlipolyse muss die Kompressionswäsche nicht über so viele Wochen getragen werden wie bei herkömmlichen Verfahren. Für die Patientinnen und Patienten bedeutet das eine große Erleichterung – Grund genug, die Methode in Erwägung zu ziehen.

Auch Lipödeme lassen sich so behandeln

Ein Lipödem ist eine genetisch bedingte Fettverteilungsstörung. Vor allem an Rumpf und Beinen bringt sie große Ansammlungen von Fettgewebe mit sich. Für die betroffenen Frauen ist die gesundheitliche Belastung meist ebenso groß wie die psychische. Konservative Therapien setzen ausschließlich auf manuelle Lymphdrainage, Kompressionswäsche, Massagen und Ernährungsumstellung. Begleitende Beschwerden werden meist gelindert, doch die Fettansammlungen lassen sich so kaum beseitigen. Eine Liposuktion bietet Betroffenen die Möglichkeit, das Fett nachhaltig wegzubekommen. Das Lipödem lässt sich in den meisten Fällen stark bessern, oft verschwindet es nach dem Eingriff auch vollständig. Unsere erfahrenen Ärzte beraten Sie jederzeit gerne zu unseren Absaugverfahren für Lipödeme.

Mögliche Risiken beim Fettabsaugen

Schwellungen oder Blutergüsse sind in den ersten Tagen nach dem operativen Eingriff nicht ungewöhnlich. Je sanfter das Absaugen vor sich geht, desto geringer sind solche Erscheinungen bei der Patientin oder dem Patienten ausgeprägt. Zusätzlich können nach der Behandlung Taubheitsgefühle oder kleine Verhärtungen auftreten. Meist sind sie vorübergehender Natur.
Hochentwickelte Methoden der plastischen Chirurgie verringern bei ästhetischen Operationen wie der Liposuktion deutlich das Risiko. Schwerste Komplikationen treten in der Regel nur beim Fettabsaugen unter Vollnarkose auf, das bei S-thetic normalerweise nicht durchgeführt wird. Eine solche Narkose ist dank den aktuellen Verfahren auch bei größeren Eingriffen unnötig.
Zu Dellen und Wellenbildung in der Behandlungsregion kommt es vor allem bei veralteten Methoden der Liposuktion. Laserlipolyse oder Vibrationsliposuktion können dem normalerweise gut vorbeugen – und für ein optimales Ergebnis sorgen.

Ausführliche Beratung

Eine individuelle Beratung bei einem unserer Fachärzte ist jederzeit möglich. Vereinbaren Sie einfach Ihren persönlichen Termin dafür. Sie erreichen uns telefonisch oder über unser Kontaktformular. Auf diesem Weg erhalten Sie auch weitere Informationen zum Thema Fettabsaugung oder Antworten auf die häufigsten Fragen.




Interessantes für Sie


Emsculpt®: The Beauty Revolution

Emsculpt®:
Die Beauty-Revolution

Finanzierungsmöglichkeiten bei S-thetic

Finanzierung von Schönheitsoperationen

S-thetic Circle

Kongress

S-thetic Online-Shop

S-thetic Shop