Skip to main content

Haarpigmentierung für optische Haarverdichtung ohne OP

Sie leiden unter Haarausfall und kahlen Stellen am Kopf? Dann müssen Sie nicht gleich eine Haartransplantation ins Auge fassen. Eine professionelle Haarpigmentierung ist oft eine gute Alternative. Das patentierte Verfahren ahmt ganz schonend und täuschend echt eine Kurzhaarfrisur nach. Es kann auch Stellen mit lichtem Haar optisch voller wirken lassen. Die Haarexpertinnen und -experten von S-thetic haben mit der Behandlung seit vielen Jahren Erfahrung.

Die kosmetische Kopfhaut-Pigmentierung kann für ein schönes Haarbild sorgen

Bei der Haarpigmentierung werden feine Farbpigmente mit einer Pigmentiernadel dauerhaft in die Kopfhaut eingebracht. Sie sehen selbst aus der Nähe wie echte Haarstoppeln aus. Der englische Begriff „Scalp Micropigmentation“ (SMP), unter dem die Haarpigmentierung früher bekannt war, bedeutet zu Deutsch entsprechend „Kopfhaut-Mikropigmentierung“. Gebräuchlich ist heute auch die Bezeichnung Mikrohaarpigmentierung. Das Verfahren umgeht eine Operation, wie sie bei einer Haartransplantation erforderlich ist.

  • Die Farbpigmente, die bei der Mikrohaarpigmentierung in die Kopfhaut gelangen, wirken wie echte Haare nach einer Rasur auf wenige Millimeter Länge. Eine Kurzhaarfrisur lässt sich so sehr authentisch nachbilden.
  • Die verwendeten Töne gleichen der natürlichen Farbe der Haare nahezu exakt.
  • Für besonders wirklichkeitsnahe Ergebnisse können auch verschiedene Farbtöne abwechselnd an den betroffenen Stellen der Kopfhaut eingebracht werden.

Einige der Haarexpertinnen von S-thetic haben mit dem Verfahren bereits mehr als 5000 Mikrohaarpigmentierungen durchgeführt. S-thetic bietet die Methode an mehreren seiner deutschlandweit vertretenen Standorte an. Sie ist zum Beispiel für Männer und Frauen gut geeignet, die unter erblich bedingtem Haarausfall leiden.

Mikro-Haarpigmentierung

Neueste Technologie „made in Germany“

S-thetic setzt für die Mikrohaarpigmentierung ein hochentwickeltes Spezialgerät ein. Es wurde in Deutschland entwickelt und wird ebenso hierzulande produziert. Seine besonders feinen Nadeln ermöglichen eine hochpräzise Vorgehensweise. Gleichzeitig bleibt die Behandlung damit ausgesprochen verträglich.

  • Die patentierte Methode unseres Haarpigmentierungs-Geräts gewährleistet einen besonderen Tiefenschutz für die eingebrachten Pigmente.
  • Die bei S-thetic erfolgenden Pigmentierungen sind bis zu 5 Jahre haltbar – mehr, als viele vergleichbare Verfahren zu bieten haben. Nach einer Auffrischungsbehandlung lässt sich die Haltbarkeit um einige Jahre verlängern.

Sollte die Haarpigmentierung einmal nicht mehr erwünscht sein, lässt sich Abhilfe schaffen: Auch beständigere Pigmente können mit dem Laser erfahrungsgemäß rückstandsfrei aus der Haut entfernt werden.

Vorteile der Haarpigmentierung bei S-thetic

  • Täuschend echte Kurzhaarfrisur trotz Haarausfall
  • Lässt lichtes Haar voller erscheinen
  • Modernste Technologie „made in Germany“
  • Verkürzte Behandlungsdauer dank fortschrittlichem Verfahren
  • Ergebnis sofort sichtbar
  • Erfahrung aus über 5000 Behandlungen

Welche Möglichkeiten bietet die Behandlung für die Kopfhaut?

Eine Haarpigmentierung kann recht verschiedenen Zwecken dienen:

  • Nachbilden einer Kurzhaarfrisur
  • Auffüllen von Stellen mit schütterem Haar
  • Steigerung der Wirkung einer Haarverpflanzung
  • Kaschieren einer umfangreicheren Entnahme von Hinterkopf-Haaren nach Haartransplantation
  • Neutralisierung von Narben am Kopf

Männer mit ausgedehnter Glatze können zum Beispiel von der Mikropigmentierung profitieren. Bei flächiger Durchführung erzeugt sie trotz Haarausfall den Eindruck einer dynamisch rasierten Frisur.
In Zonen mit lichterem Haar, die sich infolge von Haarausfall vorne und oben am Kopf gebildet haben, können wir die Pigmente zwischen dem Resthaarwuchs verteilen. Durch eine solche Pigmentierung ergibt sich eine natürliche Abdunkelung der Kopfhaut. Sie lässt das Haar optisch voller wirken. Die Methode funktioniert dann, wenn die natürliche Haarfarbe nicht zu hell ist. Auch betroffenen Frauen kann das einen großen Nutzen bringen.
Bei einer größeren Halbglatze stößt eine Haartransplantation oft an Grenzen. Man bekommt nicht genügend Spenderhaare zusammen, um dichten Haarwuchs zu erreichen. Eine Kombination von eigenen transplantierten Haaren und unter die Haut gebrachten Pigmenten kann für ein ansehnlicheres Resultat sorgen.
Eine längere Narbe am Hinterkopf haben viele Patienten nach einer FUT-Haartransplantation zurückbehalten, einer überholten Variante der Haarverpflanzung. Aber auch die moderne FUE-Methode kann bei Entnahme sehr vieler Haarfollikel das Haar am Hinterkopf sichtbar ausdünnen. Die Mikrohaarpigmentierung normalisiert das Haarbild wieder. Sie kann auch Narben praktisch unsichtbar machen, die durch Verletzungen entstanden sind.

Wann ist das Ergebnis der Mikrohaarpigmentierung sichtbar?

Das ansprechende Ergebnis der optischen Haarverdichtung ist sofort sichtbar. Dies ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber einer Haartransplantation: Im Anschluss an die Verpflanzung echter Haarwurzeln wachsen die neuen Haare erst mehrere Monate später in vollem Umfang. Nach erfolgreicher Mikropigmentierung hingegen kommen Sie sofort in den Genuss Ihres neuen Haarbilds. Selbst aus nächster Nähe sind die „Haarstoppeln“, die wir bei Ihnen unter die Haut bringen, von echten kurzen Haaren praktisch nicht zu unterscheiden.

Wie lange dauert eine Haarpigmentierung?

Die Behandlung dauert im Durchschnitt 1 bis 2 Stunden. Abhängig ist der Zeitaufwand von der Größe der Haarausfall- oder Auffüllzone. Dank modernster Technologie ist die Behandlungsdauer bei S-thetic deutlich verkürzt: Vielfach müssen für vergleichbare Behandlungen andernorts 5 bis 7 Stunden veranschlagt werden. Für einen nachhaltigen, optisch ansprechenden Effekt empfehlen sich drei Behandlungen im Abstand von 1 bis 4 Wochen.

Wie lange hält das Ergebnis?

Manche Männer und Frauen sind sich unsicher, ob ihnen der Effekt der Mikrohaarpigmentierung auf Dauer gefällt oder nicht. Die besondere Beschaffenheit der Pigmentierung, die wesentlich natürlicher wirkt als ein Permanent Make-up, kommt unentschlossenen Patientinnen und Patienten entgegen. Für die Behandlung werden andere Pigmente verwendet als bei Tätowierungen für die Haut. Sie sind leichter abbaubar, ausgesprochen verträglich und werden nicht so tief eingebracht wie beim Tätowieren üblich. Nach einigen Jahren bleichen sie von selbst aus.

  • Die bei S-thetic verwendeten Mikropigmente halten im Durchschnitt um die 5 Jahre.
  • Lässt der optische Effekt nach, kann die Mikrohaarpigmentierung aufgefrischt werden. Die Haltbarkeit wird so um weitere 2 bis 3 Jahre verlängert.
  • Häufige Sonneneinstrahlung fördert das Abblassen. Es empfiehlt sich dann konsequenter Sonnenschutz für die Kopfhaut.

Wer ein dauerhaftes Ergebnis wünscht, kann nach einiger Zeit eine Nachbehandlung in Anspruch nehmen.

Welche Farben können bei der Pigmentierung Verwendung finden?

Prinzipiell können wir verschiedene Nuancen von Brauntönen bis hin zu Schwarz in die Kopfhaut einbringen. Durch Mischung hellerer und dunklerer Pigmente lässt sich bei Bedarf ein besonders authentisches Ergebnis erzielen, etwa bei Personen mit Grau- oder verschiedenen Brauntönen im Haar.

Wer kann eine Haarpigmentierung durchführen?

Es handelt sich um eine nichtärztliche Behandlung, die von Fachpersonal mit entsprechender Ausbildung durchgeführt werden muss. Tattoo- oder Kosmetikstudios bieten Behandlungen an, die auf den ersten Blick ähnlich sind. Optisch ist der Unterschied jedoch sehr groß, da solche Tätowierungen erfahrungsgemäß nicht sehr authentisch wirken. Unsere Haarexpertinnen und -experten zeigen Ihnen den Unterschied gern anhand von aussagekräftigen Vorher-nachher-Bildern.

Wie viel kostet die Behandlung?

Der Preis ist abhängig von der Größe der zu behandelnden Fläche und der Dichte, mit der die Pigmentierungen in die Haut eingebracht werden. Bei einer ausgedehnten Glatze ist zum Beispiel mit höheren Kosten zu rechnen als beim Auffüllen einer lichteren „hohen Stirn“, wo der Haarausfall noch nicht so weit fortgeschritten ist. Einen ungefähren Kostenrahmen können Sie sich gleich hier über unseren Haarpreisrechner berechnen lassen. Über seine Finanzierungspartner kann S-thetic Ihnen auch eine günstige Finanzierung der Behandlungskosten anbieten.

Kann man die Haarpigmentierung wieder entfernen lassen?

Selbst beständigere Pigmentierungen in der Kopfhaut lassen sich mit dem Laser in der Regel rückstandslos entfernen. Erfahrungsgemäß geht das leichter als bei einer herkömmlichen Tätowierung mit vielfarbigen Motiven. Das liegt daran, dass die am Kopf eingebrachten Pigmentierungen anders als viele Tattoos ausschließlich dunkle Farbtöne aufweisen. Speziell konfigurierte Lasergeräte sprechen darauf gut an.

Wie lange muss man nach einer Haartransplantation mit einer Haarpigmentierung warten?

Einige Patientinnen und Patienten entscheiden sich dafür, das Haarbild nach einer Haartransplantation durch eine Mikrohaarpigmentierung zusätzlich verdichten zu lassen. Dabei ist zu beachten: Nach der Transplantation müssen die neuen Haare aus den verpflanzten Haarfollikel-Gruppen erst nachwachsen. Das kann bis zu 12 Monate dauern. So lange ungefähr sollten Sie mit der Haarpigmentierung warten.

Ist eine Mikrohaarpigmentierung schmerzhaft?

Sie bemerken die Behandlung normalerweise nur als leichtes Ziepen. Eine Betäubung ist während der Behandlung nicht unbedingt erforderlich. Auf Wunsch können wir eine betäubende Creme auf die kahlen Stellen auftragen.

Welche unerwünschten Wirkungen kann es geben?

Leichte Rötungen der Kopfhaut sind nach einer Behandlungssitzung normal. Sie gehen üblicherweise schnell wieder zurück. Ausfallzeiten gibt es nicht. Wir setzen Farbpigmente ein, die als gut verträglich bekannt sind. Allergische Reaktionen sind äußerst selten. Völlig ausgeschlossen sind sie allerdings nicht.

Wir beraten Sie gerne zum Thema Haarpigmentierung

Eine Mikrohaarpigmentierung kommt für Sie in Frage? Unsere erfahrenen Behandlerinnen und Behandler empfangen Sie gern. Unser freundliches Team freut sich, von Ihnen zu hören.

 

Mehr Infos zu Haarwunschbehandlungen:

Auf einen Blick: Haarpigmentierung

Preis:
ab 1200,- €
Finanzierung:
ab 0 %
Behandlungsdauer:
1 bis 1,5 Stunden
Betäubung:
-
Verband:
-
Klinikaufenthalt:
-
Folgebehandlungen:
2 bis 3
Erholungszeit:
-
Ausgehfähig:
am nächsten Tag

JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN